Nutze die Zeit!

Ich war 30. Brustkrebs. Ablatio. Chemotherapie. Antihormontherapie. Das erste Jahr war sehr schwer, aber ich habe seit dem bewusst und gut gelebt. Es waren die besten Jahre, die ich bisher hatte.

Ich war 39. Metastasen. Knochen, Pleura, Lunge, Leber. Nach der Diagnose (Juni 2010) folgte die Therapiefindung. Wieder Antihormontherapie, und sie schlägt an. Es geht mir gut. Meistens. Ich genieße auch weiter mein Leben.

Solange ich es habe.

Es gibt viele, viele Aspekte in meinem Leben, die ich hier ausklammere, so wie ich meistens den Krebs aus dem Rest heraushalte. Irgendwann wird beides zusammenkommen, da bin ich sicher, aber solange es mir gut geht, hat der Krebs nichts an meiner Arbeitsstelle zu suchen und auch nicht bei meinen Hobbys. Deswegen ist hier alles anonym. Ich nenne mich hier Jenneke, weil ich eine Verbindung zu diesem Namen habe und ich ihn mag.
Nur so viel: Ich bin verheiratet seit zehn Jahren, wir sind kinderlos, weil wir das so möchten. Ich habe eine Naturwissenschaft studiert und arbeite Vollzeit in der pharmazeutischen Branche.

Informationen über Brustkrebs gibt es zahlreich im Internet, deshalb gibt es hier nur die, die mich persönlich betreffen. Immer auf dem neuesten Stand ist Sunny auf ihrer Seite Dreamsandme, dort findet der geneigte Leser viele, viele aktuelle Artikel zum Thema Brustkrebs.
Ich betreibe diesen Blog, weil ich meine Gedanken zum Krebs und meiner Situation festhalten möchte. Alle Artikel sind im „Jetzt“ angesiedelt, sie sind Momentaufnahmen. Ein bisschen Vergangenheit und Hintergrund gibt es unter der Seite „wie es dazu kam“.
Natürlich hat es für mich auch einen therapeutischen Nutzen – denn was hier steht, spukt nicht mehr (so sehr) in meinem Kopf herum.
Und vielleicht kann ich die eine oder andere Denkanregung geben. Es würde mich freuen.

Eure Jenneke

Advertisements

10 Kommentare

  1. katerwolf said,

    7. Januar 2011 um 09:38

    liebe jenneke,

    dein blog ist gut geschrieben und aufschlussreich und ich bewundere deine positive einstellung. so wie ich meine eigene bewundere, haha 😉

    ich nehme dich in meiner blogroll auf und ich wünsche dir von herzen, dass du weiterhin so gut auf die therapie ansprichst und wieder ganz gesund wirst!

    viele liebe grüße, katerwolf

  2. Carpe tempus! said,

    7. Januar 2011 um 11:37

    Liebe(r) Katerwolf!
    Danke für die netten Worte und willkommen auf meinem Blog. Dein Kommentar ist der erste 🙂
    Dein Blog und die Reaktionen darauf haben mich dann doch dazu gebracht, meinen online zu stellen, weil ich das Gefühl habe, es hilft deinen Lesern. Vielleicht kann ich auch was beitragen, anderen Mut zu machen. In jedem Stadium der Krankheit.
    In meine Blogroll kommst du auch, wenn ich mal dazu komme, sie zu erstellen 🙂
    Liebe Grüße, Jenneke

  3. katerwolf said,

    7. Januar 2011 um 17:48

    liebe jenneke,

    nicht nur meine leser werden davon profitieren, sondern auch die vielem leser, die deinen blog entdecken. wenn ich meine suchbegriffe sehe, habe ich das gefühl, dass es hier großen bedarf gibt. nicht jeder kann mit dem thema offen umgehen und es kann helfen, sich bei jemandem zu informieren, der das kann.

    ich habe in der reha auch eine junge frau kennengelernt, die bereits vor 30 an brustkrebs erkrankt ist und schon mehrere operationen hinter sich hatte. ich habe noch kontakt zu ihr, wenn dich das interessiert…

    liebe grüße, katerwolf

  4. Carpe tempus! said,

    7. Januar 2011 um 22:12

    Liebe Katerwolf!
    Ich bin immer offen mit der Krankheit umgegangen, wenn auch nicht offensiv. Als es nicht so aktuell war, habe ich es auch nicht mehr erzählt. Aber ich habe festgestellt, dass es auch für meine Freunde und Bekannte leichter war, dass ich darüber gesprochen habe, denn sie waren natürlich alle sehr unsicher, wie sie sich verhalten sollten.
    Wegen des Kontakts komme ich vielleicht mal auf dich zu, vielen Dank.
    Liebe Grüße, Jenneke

  5. 5. Januar 2012 um 00:18

    Hallo. Ich finde es gut offen über diese Krankheit zu schreiben und freue mich, daß die Medizin sich weiter entwickelt hat. Meine Mutter ist 1983 an dieser Krankheit verstorben, 10 Jahre zuvor ihre Mutter. Ich wünsche mir, daß die Krebsforschung weiter voran schreitet und das Leid der Betroffenen und deren Angehörigen gelindert werden kann! Alles Gute für 2012!

  6. Carpe tempus! said,

    6. Januar 2012 um 22:35

    Lieber Maldrüberreden! Willkommen auf meinem Blog und lieben Dank für die netten Worte. Ja, die Forschung geht superschnell. Ich musste mir schon ein paar Mal anhören „Das macht man heute nicht mehr“ 😉
    Liebe Grüße! Jenneke

  7. gedankenparkplatz said,

    6. Oktober 2012 um 06:12

    Hallo Jenneke,
    ich habe Dich in meine Blogroll aufgenommen, Dein Blog stimmt mich sehr positiv und davon hab ich grad nicht soviel.
    Bin Angehörige und grad total überflutet…mein Blog ist allerdings geschützt, weil ich nicht frei schreiben kann…
    Es ist schön, bei Dir zu lesen und ich komme gern wieder 🙂
    Liebe Grüße

    • 8. Oktober 2012 um 11:29

      Liebe Gedankenparkplatz! Willkommen bei mir und vielen Dank für die lieben Worte! Es freut mich, dass Du aus meinen Beiträgen was mitnehmen kannst, auch wenn nicht immer alles so rund läuft …
      Die Situation für Angehörige ist eine ganz besondere und eine sehr schwierige, ich fühle da mit Dir! Falls Du Deinen Blog mal öffentlich machst, ich würde mich über eine Nachricht freuen.
      Liebe Grüße! Jenneke

  8. Tina said,

    23. Juli 2013 um 14:35

    hallo, soeben so einiges von und bei dir gelesen. ja auch mich hat es erwischt. aber wie sage ich immer so schön: der kopf ist noch fest und solange der noch drasuf ist ist alles ok *lach*
    wünsche dir weiterhin alles erdenklich gute und viel kraft positive enrgie und lieb emenschen um dich rum. so gehe mal weiter stöbern – lieben gruß
    Tina

    • 26. Juli 2013 um 14:07

      Liebe Tina,
      willkommen auf meinem Blog 🙂
      Deine Einstellung gefällt mir, und ich hoffe, die guten Gedanken bleiben lange erhalten. Und danke für Deine Wünsche 🙂
      Liebe Grüße! Jenneke


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s