Fokus

Da will ich einfach nur abschalten, hänge auf dem Sofa und gucke DVD. Science Fiction. Jemand bekommt die Chance, etwas in seiner Vergangenheit zu ändern, was er schon immer bereut hat. Er vermeidet also die lebensbedrohliche Situation und sein Leben geht weiter. Doch es ändert sich, er wird zu einem anderen Mann.
Und dann kommt diese Erklärung dazu:

This man never had a brush with death, never came face to face with his own mortality, never realized how fragile life is or how important each moment must be. So his life never came into focus. He driftet through much of his life with no plan or agenda, going from one day to the next never seizing the opportunities.
[Das Zitat ist leicht verändert, weil sonst der Zusammenhang unklar ist.]

Ja, das ist so. Die Erfahrung einer (potentiell) tödlichen Krankheit hat mich verändert, hat meine Aufmerksamkeit auf das gelenkt, das mir wichtig ist. Und so waren die Jahre nach der Diagnose gute Jahre, besser sogar als die vorherigen. My life came into focus.
Ich frage mich manchmal, wie mein Leben ohne Krebs ausgesehen hätte die letzten Jahre. Wäre ich weiter so herumgeeiert? Hätte ich mich auffressen lassen von Dingen, die mir nicht wichtig sind? Hätte ich so sehr im Jetzt gelebt wie ich es getan habe?

Keine Ahnung. Aber es ist nicht alles schlecht, was aus so einer Erkrankung entsteht.

Es ist gut, sich daran immer mal wieder zu erinnern.

Werbeanzeigen