Rückläufig …

… aber nicht weg. Das hatte ich aber auch nicht wartet. Ich bin mit rückläufiger Aktivität in Becken und Rippen sehr zufrieden. Und keine Neubildungen. Die Tumormarker (die ohnehin nicht hoch waren) sind wieder gesunken. Der PET/CT-Experte meinte, man sollte trotzdem noch über Bestrahlung nachdenken, aber das werde ich nicht mit ihm diskutieren sondern mit Prof. Koryphäe.

Seit Mitte Dezember etwa habe ich keine Schmerzen mehr und so ist es geblieben. Und noch immer zickt die Blase herum, aber nicht mehr immer sondern nur noch wochenweise. Aushaltbar. Ich mache weiter Akupunktur und Osteopathie, und dann geht das auch schon noch weg, hoffe ich.

Nächste Woche ist der Besprechungstermin mit Prof. Koryphäe, ich bin gespannt, ob er es auch so sieht mit der Bestrahlung. Ich nämlich nicht. Mein Ziel habe ich (fast) erreicht, die Lebensqualität ist wieder da 🙂

Advertisements

4 Kommentare

  1. Samate said,

    1. März 2015 um 22:09

    Wunderbar!! Das gefällt mir ausgesprochen gut, Lebensqualität! Glückwunsch!! Und alles Liebe, diesmal aus Düsseldorf!

  2. babs said,

    4. März 2015 um 13:24

    rückläufig ist schon mal gut……
    hatte ihr schon mal über eine samariumtherapie nachgedacht?
    alles liebe weiterhin
    babs

  3. Claudia said,

    5. März 2015 um 06:55

    uff,
    LG
    Claudia

  4. Wolfgang said,

    7. März 2015 um 17:53

    Das hört sich ja sehr gut an! Ich freu mich für Dich!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang