Staging 12/2012 – MRT Abdomen

Es ist wieder ein Drama gewesen, diesen Befund zu bekommen. Die Praxis sagte, es sei alles am Dienstag raus gegangen, doch ich hatte weder Donnerstag noch heute was in der Post. Wie gut, dass ich gestern schon mit der Praxis von Professor Koryphäe gesprochen hatte, die hätten den Befund (nach Aussage der MRT-Praxis) auch am Dienstag per Fax schon erhalten haben sollen. War aber nicht. Da haben die dort beim MRT nachgehakt und es wurde noch einmal gefaxt. Und dann haben sie mich angerufen, weil sie ja wussten, dass ich hier wie auf heißen Kohlen sitze.

Alles wie zuvor. Puh.

Was mich etwas wundert – der Befund (den ich heute von Professor Koryphäe als Kopie bekommen habe) spricht jetzt von unveränderten, bekannten Knochenmetastasen. Ich finde das nach wie vor sehr dubios, dass das jetzt plötzlich alles zu sehen sein soll. Aber ich halte mich daran – wenn alles andere OK ist, mache ich mich deswegen nicht verrückt. Vielleicht sind es doch Spuren von meinem Sturz, vielleicht schauen sie nur jetzt genauer dort hin, da es einmal aufgefallen ist. Keine Ahnung, aber es wird nicht mehr und damit kann ich es getrost ignorieren.

Das nächste Staging ist nun für Anfang April anberaumt. Vielleicht schreibe ich nachher noch ein kleines Fazit zu diesem hier, wenn mir danach ist.
Ich bin jedenfalls froh, dass ich das jetzt erst einmal abhaken kann. Keine weiteren Arzttermine dieses Jahr! Mir stehen jetzt 1,5 Wochen Urlaub bevor, und die habe ich dringend nötig.

Werbeanzeigen