Dauerstrom

Der Urlaub war herrlich, harmonisch und sehr nötig. Leider war er viel zu kurz, aber das wusste ich schon vorher. Und gleich danach – einen Koffer auspacken, die nächsten packen.

Nun habe ich schon ein paar Tage im neuen Job hinter mir. Alle sind sehr nett, ich fühle mich willkommen. Natürlich ist alles sehr viel – Trainings, Meetings, so viele neue Leute. Aber das wird schon.
Die Wohnung, die ich vorübergehend bezogen habe, ist großzügig und hat alles drin, was ich brauche. Noch hat sie nicht den „Wohlfühl“-Faktor, aber ich arbeite daran.

Einziger Wermutstropfen: die Einarbeitung geht doch 12 Wochen vor Ort, nicht 8 Wochen. Das wurde in der Zwischenzeit seit meinen Gesprächen so beschlossen für alle Neuanfänger, weil 8 zu wenig erscheint. Es hieß immer „8 bis 12“ Wochen, also kann ich mich jetzt nicht beschweren. Da der Mietvertrag, den ich bekommen hatte, auf 8 Wochen lautete, war ich natürlich davon ausgegangen. Aber nun sind es 12. Das bringt mich mit meinen Arztterminen ziemlich in Schwierigkeiten, weil ich alles in die Zeit nach den 8 Wochen geschoben habe. Und leider liegt das nächste Staging jetzt voll in meiner Einarbeitungszeit. Ich weiß noch nicht, wie ich das lösen kann 😦

Ansonsten habe ich das Gefühl, ich bin immer auf dem Sprung, zur Ruhe gekommen bin ich bisher nicht. Eine vernünftige Laufstrecke habe ich noch nicht. Der Streß des letzten Stagings wurde nahtlos ersetzt mit der neuen Jobsituation, mein Kopf ist voll, für die Vergangenheit ist da wenig Platz. Gut? Ich weiß nicht. Ich habe das Gefühl, dass es im Hintergrund gärt, und das ist sicher nicht gut.
Aber so oder so geht es nicht anders, ich habe gerade keine Kapazität dafür. Ich gebe mir noch ein, zwei Wochen, dann muss sich das alles eingespielt haben. Das mit dem Dauerstrom funktioniert nicht gut …

Aber noch immer habe ich das Gefühl – ich habe mit dem Job in dieser Firma das große Los gezogen 😀

15 Kommentare

  1. dreamsandme said,

    26. September 2012 um 17:48

    Hoffe, du findest eine Lösung fürs Staging. Kann mir vorstellen, dass das zusätzlicher unnötiger Stress ist.

    Aber dein gutes Gefühl freut mich, liebe Jenneke! 😀

    Drück dir die Daumen, dass du nach den zwei Wochen ein wenig runterkommen kannst!

    Knutscher,
    Sunny

    • 30. September 2012 um 10:31

      Danke, liebe Sunny! Ich hoffe es auch.
      Liebe Grüße und einen dicken Knuddler zurück! Jenneke

  2. sakarinevada said,

    26. September 2012 um 18:40

    Jenneke, ich hoffe, Du kannst in den nächsten zwei Wochen einen Gang runterschalten.

    Aber es freut mich so sehr, dass Dir der neue Job gefällt, und Du ein gutes Gefühl hast. Für das Staging wirds ganz sicher auch noch eine akzeptable Lösung finden.

    Dicke grosse Umarmung
    liebe Grüsse
    Ursula

    • 30. September 2012 um 10:34

      Danke, liebe Ursula! Ja, bisher ist das Gefühl gut, das Umfeld ist schon mal klasse. Aber so richtig sagen kann ich es erst, wenn die Projekte losgehen.
      Liebe Grüße und eine Umarmung zurück! Jenneke

  3. Wolfgang said,

    27. September 2012 um 22:11

    Liebe Jenneke,

    ich freu mich, daß die ersten Tage gut angelaufen sind und Du ein gutes Gefühl hast. Klar, es ist nicht leicht, und die Verlängerung auf 12 Wochen will auch organisiert werden.
    Ich hoffe, daß Du auch eine Laufstrecke findest…aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr das helfen kann, wenn es zeitweise drunter und drüber geht. Und man hat auch die Chance, ein bisschen „runterzufahren“.

    Alles Liebe,
    Wolfgang

    • 30. September 2012 um 10:38

      Lieber Wolfgang – ich muss gestehen, ich bin skeptisch. Ich bin darauf eingerichtet, weiterhin nur zuhause laufen, zur Not halt nur am Wochenende. Bisher ist dort alles Beton (bekommt meinen Schienbeinen nicht), mega-einsam oder so auf einem Hügel, dass ich den ganzen Wind kriege. Aber ich bleibe dran.
      Liebe Grüße! Jenneke

  4. Sue said,

    28. September 2012 um 13:47

    Vielleicht trällerst Du beim nächsten Mal rumdüsen den Refrain 😉
    http://www.myvideo.de/watch/6317607/CODO_und_ich_duese_duese_duese_duese_im_Sauseschritt

    lg sue

    • 30. September 2012 um 10:39

      Mensch, Sue, jetzt habe ich einen Ohrwurm 😀 Und wirklich, so kommt es mir vor! Aber ich hoffe doch stark, dass ich die nächsten Wochen wieder etwas langsamer unterwegs bin 😉
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! Jenneke

    • Wolfgang said,

      30. September 2012 um 21:01

      Hallo Sue,

      danke, dass Du diesen alten 80ger Ohrwurm von DÖF (Deusch-Österr. Freundschaft) ausgegraben hast…erinnert mich an meine Jugend. 🙂

      Liebe Grüsse,
      Wolfgang

  5. Sue said,

    1. Oktober 2012 um 09:58

    Der Song viel mir ganz spontan, beim Lesen des Eintrags ein und ich finde das Stück hat wirklich Ohrwurmqualität. 🙂
    lg sue

  6. Karl said,

    2. Oktober 2012 um 15:53

    Aussitzen! Klingt vielleicht blöd, aber manchmal muss man das glaube ich machen.

    Nur die richtige Balance zwischen vorausschauendem Handeln und Abwarten muss gefunden werden, was nicht immer ganz einfach ist.

    Gerade in der letzten Zeit mache ich hin und wieder die Erfahrung, dass es nützlich sein kann, sich nicht ZU früh ZUVIELE Gedanken zu machen, wie man bestimmte Dinge unter einen Hut bringen kann, das kann einen nämlich auch davon abhalten, die wirklich wichtigen und nicht aufschiebbaren Sachen zu vernachlässigen.

    Die Lösung sieht oft anders aus, als ich sie mir in einem frühen Stadium des Gedanken machens vorstellen konnte.

    Aber obwohl ich von der Falle weiß, tappe ich auch oft und gern hinein 😉

    • Karl said,

      2. Oktober 2012 um 15:55

      Nein, es kann einen nicht davon abhalten sondern kann dazu führen, die wirklich wichtigen Sachen zu vernachlässigen …

      Ich sollte sorgfälitgen lesen, was ich schreibe

      • 7. Oktober 2012 um 22:05

        Danke, lieber Karl, das versuche ich mittlerweile auch. Sehr zum Erstaunen meines Umfelds, die das so gar nicht kennen von mir. Aber bisher hat es alles zusammengepasst, und hoffentlich wird es für die nächsten Termine auch so sein.
        Das Staging ist verschoben, es sollte wohl hinhauen. Sollte. Ich werde es sehen 😉
        Schönen Sonntag noch und liebe Grüße! Jenneke

  7. Chaoskatze said,

    3. Oktober 2012 um 18:48

    Hast du denn inzwischen eine Lösung mit den Arztterminen gefunden?

    • 7. Oktober 2012 um 22:06

      Ja, da es bis Dezember noch recht lange hin ist, konnte ich alle verschieben. Es war eine ziemliche Telefoniererei, aber es hat geklappt 🙂
      Liebe Grüße! Jenneke


%d Bloggern gefällt das: