Zwangspause

Das Becken ist gestanzt, schlimm war es nicht, aber ich hätte gerne auf den Augenblick verzichtet, als die Ärztin mit deutlicher Besorgnis in der Stimme sagte, dass die Nadel jetzt verbogen sei und sie hoffentlich nicht abbricht (im Knochen). Tat sie nicht, glücklicherweise.
Am Ende hatte sie vier Bröckchen, nicht viel, aber es wird hoffentlich reichen. Wenn nicht – zurück auf Los.

Der Befund wird (mindestens) bis Ende der nächsten Woche dauern. Während ich gestern nach der Untersuchung noch fest entschlossen war, diese Woche Zwangspause vor dem Thema zu genießen (und auch recht gute Laune hatte), laufe ich heute wie ein Gespenst durch die Gegend und weiß nichts mit mir anzufangen. Bin latent davor, in Tränen auszubrechen und habe keine Idee, wie ich mich ablenken kann. Sport darf ich nicht, immerhin haben sie ja gestern erst den Knochen angebohrt.

Alles Mist 😦

Werbeanzeigen

8 Kommentare

  1. Sue said,

    18. August 2012 um 17:02

    Diese Wartezeiten sind einfach nur ätzend und ich kann gut verstehen wie Du Dich fühlst.
    Ich drücke meine Daumen ganz fest: für einen guten Befund und bis dahin für gute Ablenkung.

    *knuddel*
    sue

    • 20. August 2012 um 06:01

      Danke, liebe Sue. Heute bin ich erstmal auf großer Dienstreise, das wird ablenken.
      Liebe Grüße! Jenneke

  2. Wolfgang said,

    18. August 2012 um 17:25

    Liebe Jenneke,

    Warten ist wirklich etwas Schlimmes. Ratschläge sind schwierig und auch oft nicht angemessen. Ich habe mich in einer ähnlichen Situation des Wartens mit Museumsbesuchen, Planetarium, Kino usw abgelenkt..einfach, daß die Zeit vergeht…

    Darfst Du gar keine Sport machen? Wenn Laufen nicht geht, vielleicht ein bisschen Walken?

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir, daß die Zeit schnell vergeht. Und noch viel mehr, daß der Befund gut wird.

    Alles Liebe,
    Wolfgang

    • 20. August 2012 um 06:03

      Lieber Wolfgang, da jetzt am Wochenende nichts passiert ist, werde ich nach meiner Dienstreise wieder loslegen. So. 🙂
      Liebe Grüße und lieben Dank für Deine Wünsche! Jenneke

  3. sakarinevada said,

    18. August 2012 um 18:58

    Nein, Ratschläge kann man keine geben. Diese Warterei auf einen Befund ist immer sehr zwiespältig und schwer. Ich warte eben einfach in Gedanken mit Dir, und drücke ganz fest die Daumen auf einen guten Befund.

    Sei ganz lieb umarmt
    Ursula

    • 20. August 2012 um 06:04

      Danke, liebe Ursula! Ich umarme zurück und wünsche noch viel Spaß mit dem Stadtfest!
      Liebe Grüße! Jenneke

  4. Sabine said,

    19. August 2012 um 18:55

    Liebe Jenneke,

    kannst du nicht im Laufe der nächsten Woche einen Termin bei deiner Psychoonkologin machen? Es soll da spezielle Techniken geben für solche besch…Zeiten des Wartens im Ungewissen…
    Ja, was für ein Mist!

    Liebe Grüße
    Sabine

    • 20. August 2012 um 06:06

      Liebe Sabine, ich habe einen Termin für diese Woche, der war schon lange vereinbart. Vorher ging eh nicht, weil die Ärztin in Urlaub war. Sie wird aus allen Wolken fallen, wo sie doch schon im Befund geschrieben hat, Rückfall sei unwahrscheinlich. Ich überlege schon, ihr vorher eine Mail zu schreiben, damit sie vorbereitet ist … mal sehen, ob sie dann Tipps für mich hat.
      Liebe Grüße! Jenneke