ausgedient

Fast 550 km habe ich nun in ihnen zurückgelegt, davon gut 400 laufend. Nun sind sie durch und haben ausgedient.

Die neuen sind viel farbiger, Union Jack vorne drauf. Olympia-Edition? Der erste Test war jedenfalls wunderbar, es läuft sich wie auf Wolken 🙂

Einen Effekt hatte aber das ganze Laufen (und das halbe Jahr Muckibude) – ich habe zwar gewichtsmäßig nicht viel abgenommen (gut drei Kilo), aber einen Unterschied gibt es doch. Irgendwann merkte ich, dass da wieder Konturen sind an meinen Beinen. Ich glaube, die Muskeln habe ich zuletzt vor 20 Jahren gesehen 😉

Ich hatte damals noch mehr Fotos gemacht, wollte Euch aber das ganze Bein nicht zeigen. Zu schwabblig, nein danke. Da es mich einfach interessiert hat, ob das jetzt anders aussieht, habe ich die gleiche Pose gewählt.

Schlanker sind meine Beine nicht geworden (man beachte den nicht unerheblichen Muskel an der Oberschenkelrückseite 😉 ), aber die Cellulite ist doch deutlich auf dem Rückzug. Und vielleicht täuscht es auch, aber ganz so rollig sieht mein Bauch auch nicht mehr aus 😀

10 Kommentare

  1. Sabine said,

    29. Juli 2012 um 00:37

    viele monate lese ich die spots deines lebens…bin her2 3 positiv hormon negativ und 43 jahre…mein onkologe sagte, das kommt selten vor, dass ich vollzeit arbeite..und fühl mich schlecht, dass ich nicht laufe oder sport mache…wie du..bin übergewichtig….

    • 31. Juli 2012 um 14:06

      Liebe Sabine,
      willkommen auf meinen Blog 🙂
      Ich habe diese ganze Sportkiste nur angefangen, weil ich genau wusste, was mit der Antihormonellen Therapie passieren würde. Und ich hatte keine Lust, wieder so viel zuzunehmen wie beim letzten Mal. Nun ja, stoppen konnte ich es nicht, aber immerhin anhalten. Dass es mir dem Sport so viel Spaß macht, hätte ich nie erwartet. Vielleicht wäre es das wert, es einfach mal zu probieren? Nordic Walking fand ich auch sehr gut!
      Tja, das mit dem Arbeiten. Ein Segen und ein Fluch zugleich 😉
      Liebe Grüße! Jenneke

  2. sakarinevada said,

    29. Juli 2012 um 04:13

    Liebe Jenneke
    Der Unterschied ist deutlich zu sehen. Hut ab. Du täuscht Dich nicht. Sport dient nicht eigentlich dem Abenehmen, aber dem Aufbau der Muskulatur und dies ist Dir auf eindrückliche Weise gelungen.

    Ein Hoch auf das Laufen. Möge es Dir weiterhin soviel Spass machen. Besonders in den tollen neuen farbigen Laufschuhen.

    Sei ganz lieb gegrüsst
    Ursula

    • 31. Juli 2012 um 14:08

      Danke, liebe Ursula. Ja, jetzt bin ich auch froh, dass ich die alten Bilder noch hatte 😉
      Erst mochte ich die Schuhe nicht so recht, waren mir irgendwie zu knallig. Aber jetzt haben sie mein Herz erobert, und ich finde sie richtig toll! Heute geht’s wieder raus, wenn das Wetter mitspielt.
      Liebe Grüße! Jenneke

  3. Wolfgang said,

    29. Juli 2012 um 17:41

    Liebe Jenneke,

    also, auch für mich ist ein deutlicher Unterschied erkennbar! Schön, daß Dir das Laufen so guttut!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • 31. Juli 2012 um 14:08

      Danke, lieber Wolfgang 🙂 Ich hätte es ja nie gedacht, dass es so viel Spaß macht!
      Liebe Grüße! Jenneke

  4. Perdita said,

    29. Juli 2012 um 23:12

    Respekt! Auf die Schuhe bin ich ein wenig neidisch…

    • 31. Juli 2012 um 14:10

      Danke, liebe Perdita 🙂 Die Schuhe sind klasse, da merke ich doch sehr den Unterschied zu den anderen. Die sind wirklich durchgerannt 🙂 Es wird allerdings nicht mehr lange dauern, dann sehen sie nicht mehr so doll aus, das kenne ich schon 😉
      Liebe Grüße! Jenneke

  5. 30. Juli 2012 um 22:19

    Kompliment!

    • 31. Juli 2012 um 14:11

      Danke, lieber Oliver. Und willkommen auf meinem Blog 🙂