Staging 10/2011 (CT und MRT)

Montag:
Kam eine halbe Stunde zu spät, Stau wo sonst keiner ist. So aufgedreht war ich schon lange nicht mehr. Da will ich es nur hinter mir haben, und die Leute um einen fahren wie die Bekloppten. Ätzend.

Also warten in der Praxis, ehe ich drankommen kann, warten auf das Ergebnis. Hilusständigen LK wieder etwas kleiner, sonst alles beim Alten.

Alles gut.

Nur Freude ist da derzeit noch nicht, bin noch zu … weiß auch nicht. Dieses Mal war’s kurz aber heftig, die Entwarnung braucht noch Zeit, einzusacken. Über ein paar Dinge muss ich da noch nachdenken …

Wie geht es weiter? Morgen MRT (Abdomen), Freitag dann Besprechung im Studientermin mit Professor Koryphäe. Da hat sich wieder ein Fragenkatalog angesammelt.

Dienstag:
Normalerweise bekomme ich den Befund vom MRT am gleichen Tag. Gestern nicht. Also rief ich heute morgen an, und die Dame am Telefon hatte tatsächlich die Nerven, mir zu sagen, dass ich den Befund nicht kriege! Wegen Schweigepflicht und so. Bitte? Schweigepflicht gegen den Patienten? Ich kriege meine eigenen Untersuchungsergebnisse nicht? Das ist doch lächerlich!
Wir haben uns dann drauf geeinigt, dass ich denen faxe, dass ich das haben will. Ich war ja ziemlich sicher, dass das MRT gut aussieht, aber wissen tut man es nicht. Und so schmorte ich noch eine Weile vor mich hin. Ätzend!
Aber dann kam das Fax, eben gerade.

Alles unverändert. 🙂

Aber hätte das jetzt echt sein müssen? Ich nehme nächstes Mal gleich so ein Schreiben mit, ist schon klar, aber vorher haben sie da nie rumgezickt. Das sorgte nicht gerade für Erheiterung meinerseits.

Für mein Gespräch am Freitag wird’s extra einen Post geben, schätze ich.

8 Kommentare

  1. Masca said,

    10. Oktober 2011 um 14:35

    Uff! „Alles gut“ – das ist das allerwichtigste! Ich freu mich riesig mit Dir!

    • 10. Oktober 2011 um 19:51

      Danke, ich kann’s mittlerweile auch 🙂

  2. sakarinevada said,

    10. Oktober 2011 um 18:43

    Liebe Jenneke ich freue mich riesig für Dich, dass heute alles gut ging, und, jetzt drücke ich noch ganz fest die Daumen für die morgige Untersuchung.

    Manchmal brauchen gute Nachrichten Zeit sich zu setzten. Ich bin schon gespannt, was Deine Koryphäe mit Deinem Fragenkatalog anfängt.

    Sei lieb umarmt
    Ursula

    • 10. Oktober 2011 um 19:54

      Danke, liebe Ursula! Vor dem MRT habe ich keine Angst (sage ich jetzt … morgen Mittag werde ich wieder bibbernd vor meinem Fax sitzen, bis es endlich diese Befund ausspukt!), wenn das eine gut ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gut, dass das andere auch gut aussieht.
      Mal sehen, wie das Gespräch am Freitag wird …
      Ich drücke Dich zurück! Jenneke

  3. dreamsandme said,

    12. Oktober 2011 um 21:56

    Hurra, Hurra, Hurra! 😀

    • Carpe tempus! said,

      13. Oktober 2011 um 07:33

      😀

  4. drkall said,

    13. Oktober 2011 um 00:41

    Ich sach einfach mal: Schön

    • Carpe tempus! said,

      13. Oktober 2011 um 07:33

      Seufz, ja, ist das. Danke, lieber Karl!


%d Bloggern gefällt das: