Laufen … mal anders

Derzeit herrscht Unzufriedenheit bei mir. Von „Carpe Tempus“ keine Spur. Das nervt, und ich habe noch nicht rausgefunden, woran es liegen könnte.

Sicher, es ist wieder viel los, aber so übermäßig viel Arbeit im Büro ist’s nun auch nicht, dass es allein daran liegen könnte. Viele Außentermine, ja auch das. Aber auch nicht mehr als sonst.
Ich habe einfach das Gefühl, ich vergeude meine Zeit. Ich komme mit nichts, was ich gerne mache, so recht voran. Irgendwie nervt derzeit alles, ich habe kein Lust, was zu machen und ärgere mich hinterher, dass ich nichts geschafft habe. 😦

Vermutungen habe ich natürlich:

  • Das Wetter. Erst 12 Tage Sonne pur, und hier nur Regen und saukalt. Das drückt auf meine Laune.
  • Das Knie. Jetzt sind’s zwei Wochen. Mittlerweile sind die Hämatome auch an meinem Fuss angekommen, genau wie mein Arzt mir prophezeiht hat („Wundern Sie sich nicht, wenn der Fuss auch noch blau wird.“). Schön, dass er sich so gut auskennt. Schade, dass er recht hatte. Es hat wirklich ordentlich ins Knie eingeblutet …
    Die Beweglichkeit ist schon fast wieder da, aber geschwollen ist’s noch und tut auch noch weh. Im „normalen Betrieb“ merke ich es noch auf der Treppe, sonst fast nicht mehr. Aber Laufen? Keine Chance.
    Ja, es wird besser, aber es bremst mich aus. Mag ich nicht.
  • Das Schlafen. Ist gerade wieder schwierig. Ich schlafe meist schlecht ein, und mein Mann hat im Augenblick Husten. Wenn ich gerade am Eindämmern bin, bellt er wieder los und ich stehe im Bett. Er schläft dann irgendwann ein und ich … nicht. Resultat – müde.
    (Nicht falsch verstehen, bitte, er macht das ja nicht absichtlich, krank zu sein, aber es ist schon schwierig.)

Normalerweise ärgere ich mich nicht über Dinge, die ich nicht ändern kann. Zumal sich die Punkte oben mit der Zeit geben werden … Deswegen bin ich nicht überzeugt, dass das wirklich schon alles ist, was in mir grummelt. Vielleicht ist’s die Summe der Kleinigkeiten? Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

Und so laufe ich gerade meinem Motto hinterher. Doof 😦

Werbeanzeigen

9 Kommentare

  1. sakarinevada said,

    24. Juli 2011 um 10:40

    Liebe Jenneke,

    Es ist schon viel, was da nach Deinen Ferien auf Dich zu gekommen ist. Joggen, ist im Moment wirklich nicht angesagt, bis das Knie im täglichen Leben nicht mehr schmerzt.

    Schlecht schlafen lässt uns ganz schnell an Grenzen kommen. Ich hoffe ganz fest für dich, dass das was in Dir grummelt, nur die obigen beschriebenen Störungen sind.

    Alles LiebeUrsula

    • Carpe tempus! said,

      25. Juli 2011 um 22:05

      Ich hoffe es auch, bisher sieht es danach aus. Danke für Deine lieben Worte 🙂

  2. dreamsandme said,

    24. Juli 2011 um 13:50

    Liebe Jenneke,

    seit meiner Erkrankung hat sich der Anspruch darauf, wie ich meine Zeit verbringe, verändert. Die Erwartungshaltung ist hoch. Es soll alles ganz toll und perfekt ausgefüllt sein. Das funktioniert zur Zeit bei mir aber sowas von gar nicht, das frustriert mich sehr! 😦 Dazu noch ist kaum Zeit für mich und meinen Mann. Alles müsste ich alleine machen oder mit anderen halt. Aber Geld muss auch irgendwie ran und manchmal drücken die Medis so aufs Gemüt, dass Geld und Zeit auch nichts bringt, weil man irgendwie sich im Kreis dreht…

    *tiefseufz*

    Gute Besserung für dein Knie, dass du bald wieder laufen kannst!

    Sei lieb geknuddelt,
    Sunny

    • Carpe tempus! said,

      25. Juli 2011 um 22:09

      Ja, so ist es. Zeit ist irgendwie kostbarer geworden, weil ich das Gefühl habe, da ist nicht mehr so viel davon für mich da. Dabei würde ich vermutlich schneller wieder loslegen können, wenn ich mich mal gepflegt hängen lassen würde. Nur klappt das nicht so recht … aber so Phase hatte ich schon öfter, die geht auch wieder vorbei. Und so wird’s bei Dir auch sein!
      Knuddel zurück!

  3. Wolfgang said,

    24. Juli 2011 um 23:03

    Liebe Jenneke,

    ich wünsche Dir und Deinem Mann gute Besserung…dann wird es auch wieder leichter!

    Liebe Grüsse,
    Wolfgang

    • Carpe tempus! said,

      25. Juli 2011 um 22:10

      Ich war heute eine Runde Walken, das ging schon ganz gut und hat schon die Stimmung etwas gehoben. Bewegung, gerade mal nicht so viel Wind, sogar mal ein Sonnenstrahl … Der Rest kommt dann hoffentlich auch mit der Zeit wieder.
      Danke für Deine Wünsche 🙂

  4. Chaoskatze said,

    25. Juli 2011 um 11:28

    Ich kann dich nur zu gut verstehen, mir geht es gerade auch so… Hoffe, es wird bald wieder besser, körperlich wie auch psychisch…

    • Carpe tempus! said,

      25. Juli 2011 um 22:12

      Ein bisschen bin ich dem Sumpf heute schon davon-gewalkt und ich hoffe, es geht so weiter 🙂 Ich drücke Dir fest die Daumen, dass es für Dich auch bald besser wird!